WaterRower Rudergerät, Esche natur

By | March 11, 2018
WaterRower Rudergerät, Esche natur

WaterRower Esche 3D-Ansicht Beschreibung / Details Galerie Esche Natur Der Klassiker schlechthin. Das Design fügt sich harmonisch in seine Umgebung und passt perfekt zu jeder Wohnungseinrichtung. Esche Natur ist wegen seiner warmen Ausstrahlung eines der meistgekauften Hölzer. Maße 210 x 56 x 53 cm (L x B x H) Gewicht 28 kg (ohne Wasser) Inklusive Leistungsmonitor & PC-Verbindungskabel

  • Maße 210 x 56 x 53 cm (L x B x H)
  • Gewicht 28 kg (ohne Wasser)
  • Inklusive Leistungsmonitor & PC-Verbindungskabel

WaterRower Rudergerät, Esche natur mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 1.299,00

Angebotspreis: EUR 1.199,00

3 thoughts on “WaterRower Rudergerät, Esche natur

  1. Igor
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Das Gerät entspricht allen Erwartungen., 17. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: WaterRower Rudergerät, Esche natur (Misc.)
    Die Lieferung via prime verlief schneller, als erwartet. Alles war sorgfältig verpackt, keine Beschädigungen. Aufbau unproblematisch, da das Gerät zum grössten Teil bereits zusammengebaut. Bei der Montage von dem Bauteil mit Fußstützen sollte man das oben liegende Bauteil etwas anheben, indem die vom Werk festgezogenen Schrauben um ca. 0,5cm gelockert wergen. Sonst kommt das Teil nicht an die richtige Stelle. Insgesamt ist Aufbau leichter als IKEA – Regal. Wasser habe ich gleich bis zur oberen Markierung aufgefüllt. Bitte, nicht nachmachen: den Wasserwiderstand sollte man nicht unterschätzen. Gut, das gilt wahrscheinlich nicht für die richtigen Profis.
    Leise. Bequem. Ja, recht teur, aber trotzdem schön.
  2. A. Hohnwald
    45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    very british im Sinne von Funktion großartig, Verarbeitung Nebensache, 19. Januar 2016
    Rezension bezieht sich auf: WaterRower Rudergerät, Esche natur (Misc.)

    Ich erlaube mir, hier eine Rezension zu einem S3 Waterrower einzustellen, da die Grundgeräte bis auf den Computer mW baugleich sind und vielleicht mal eine Erfahrung mit einem Jahre alten Gerät auch von Interesse ist.

    Es handelt sich in diesem Fall um ein mehrere Jahre altes Gebrauchtgerät Series 3 in Eschenholz, das ich seit nun drei Monaten mein Eigen nenne und mit (im Gegensatz zu den üblichen Hometrainergeschichten noch immer) anhaltend großer Begeisterung im 2-Tagesrythmus für jeweils 15-30 intensive Minuten spätabends nutze. Ich bin kein Profiruderer und suchte nur nach einer dauerhaft motivationsfähigen Ganzkörpertrainingsmöglichkeit mit Schwerpunkt Rückenstärkung, wofür ein Rudergerät prädestiniert ist.

    Da das Gerät bei uns mangels Alternativen im Wohnraum stehen muß, war Design durchaus ein Kriterium, für das ich gern etwas Geld bezahlt habe (wie bei jedem Möbel, und das ist es in diesem Fall eben auch eins), aber nicht das Entscheidende. Für mich ausschlaggebend war das Prinzip des wasserwiderstandsbasierten Ruderns.

    Positiv (, naja, nicht beim Kauf…) ist der sehr sehr gute Werterhalt dieser Geräte; die Nachfrage ist weit höher als das Angebot, und ich habe für meinen von privat trotz langer Suche einen Preis bezahlt, von dem prozentual zum NP ein normales Gebraucht-Hometrainergerät nach einigen Jahren nur träumen kann.

    Mit dabei ist eine sehr gut gemachte deutsche Anleitung, die man unbedingt(!) lesen sollte, um Haltungsfehler beim Rudern oder Fehler beim Befüllen des Wassers zu vermeiden (kein destilliertes Wasser verwenden, da sonst Algenwachstum droht!).

    Sehr gelungen finde ich die Möglichkeit, das Gerät schnell und ohne großes Um/Abgebaue hochkant an die Wand zu stellen; aufgrund des schönen Designs stört er dort auch optisch absolut nicht. Das Wasser kann natürlich drin bleiben, der Sitz ist eingehakt und kann ebenfalls auf den Schienen bleiben.

    Das Gerät ist Holz und Mechanik betreffend wirklich sehr schön verarbeitet und absolut wohnraumtauglich, ganz im Gegensatz zu den üblichen Trainingsgeräten, die irgendwie immer nach Fitneßstudio oder Rehazentrum aussehen.

    Daß es aber eben doch ein britisches Gerät ist, merkt man daran, daß manche Teile wie der (für mich überflüssige) Computer und sein Antrieb so eirig ausfallen und labberig befestigt sind wie die Türen meines ebenfalls aus Eschenholz bestehenden Roadsters von derselben Insel, und daß die Schrauben ebenfalls wie bei diesem schon nach kurzer Zeit allesamt Flugrost haben. Solche Unnötigkeiten sind leider auch im unguten Sinne very british; auch hier haben sich die Macher wohl wie beim erwähnten Roadster darauf konzentriert, den eigentlichen Kernzweck in unnachahmlicher Weise zu größter Freude zu führen und Qualität im Detail als eher nebensächlich für deutsche Erbsenzähler erachtet.

    In einem Rehazentrum nach einem Motorradunfall habe ich das Rudern kennen und schätzen gelernt, allerdings auf einem Gerät mit Wirbelstrombremse. Es war ein sehr hochwertiges Gerät, aber nach „Boot“ fühlte es sich einfach nicht an; die Lust am „Rudern“ war aber geweckt, und nach einiger Suche bin ich nun beim Waterrower gelandet.

    Das Rudergefühl ist beim Waterrower tatsächlich ganz anders, hier trifft die vollmundige Werbung voll zu. Natürlich kann er mit seiner Kinematik ohne Aushol- und Ruderhebebewegung wie beim Boot nicht die Bewegung echten Ruderns nachahmen, aber das völlig ansatzlose und reibungsfreie Widerstandsgefühl kommt ihm trotzdem schon sehr nahe. Mit etwas Fähigkeit zum Tagträumen und dem Wassergeplätscher dazu kann man sich tatsächlich vorstellen, schwungvoll ein Boot durchs Wasser zu ziehen, auch der „Schwung“ der in Bewegung versetzten Wassermasse entspricht diesem Gefühl. Kein elektronisches Gesurre und Gebrumme, einfach nur Geplätscher und leise die Rollen des Sitzes – wunderschön.

    Es hat in dieser Form für mich schon etwas meditatives und entspannt mental absolut, das konnte ich bei anderen Geräten so nicht feststellen. Hierfür ist auch förderlich, daß man aufgrund der sehr leisen Mechanik auch spätabends trainieren kann, ohne Mitbewohner zu stören; allerdings laufen die Rollen zumindest bei meinem Gebrauchtgerät keineswegs so lautlos, daß ich eine Beträchtigung von Bewohnern im Stockwerk darunter ausschließen würde. Luftschall im selben Raum ist kaum zu vernehmen (außer dem Wasserrauschen), aber der Körperschall der Laufschienen (das Gerät steht auf massiven Holzdielen) ist zumindest in unsrem…

    Weitere Informationen

  3. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    Gute Qualität und ansprechendes Design, 5. Oktober 2017
    Rezension bezieht sich auf: WaterRower Rudergerät, Esche natur (Misc.)
    Ich habe den WaterRower (Eiche) nun knapp 1 Jahr und hatte Befürchtungen es wird wieder ein Sportgerät das nur noch in der Ecke steht. Aber nein, ich baue das Rudern als Abwechslung in meine verschiedenen sportlichen Aktivitäten ein und nutze es meist 1x pro Woche jeweils ca. 45 Min. Die schöne körperliche Erschöpfung im ganzen Körper entschädigt die leichte Eintönigkeit beim Rudern. Dank der Rollen kann das Gerät auch kurz mal an einen anderen Ort wie z.B. im Sommer auf der Terrasse genutzt werden. Das Geräusch des Wassers macht es zu einem wirklichen Vergnügen im Gegensatz zu anderen hydraulischen Geräten bei denen man immer nur die Ansauggeräusche hört. Die Sitzrollen sind sehr leise, so dass auch die gesamte Geräuschentwicklung auch für eine Etagenwohnung geeignet ist. Vermutlich sind die Atemgeräusche bei hoher Intensität das lauteste;-) Jedenfalls bin ich sehr zufrieden und habe nur eine kleine Einschränkung gefunden. Der Griff könnte tatsächlich etwas breiter sein, damit man die Griffstellung mal verändern kann und damit andere Muskeln ansprechen kann.

Comments are closed.