Kettler Kadett Rudergerät

By | July 17, 2018
Kettler Kadett Rudergerät

Preiswertes Rudergerät: KETTLER KADETT
Das Rudergerät KETTLER KADETT ist ein günstiger Allrounder für das Training des ganzen Körpers. Das Antriebssystem mit der von KETTLER entworfenen Auslegertechnik ermöglicht eine kreisförmige Ruderbewegung, die dem tatsächlichen Rudern auf dem Wasser sehr nahe kommt. Das Bremssystem besteht aus höchstklassigen regulierbaren Hydraulikzylindern und zusammen mit dem Trainingscomputer ist der KADETT ein rundum auf hohem Level arbeitendes Rudergerät.

  • Highlights des KETTLER KADETT
  • KETTLER Auslegertechnik
  • Hydraulikzylinder-Bremssystem
  • Pulskontrolle (akustisches & optisches Warnsystem)
  • Ohrclip inklusive
  • Induktionsbremssystem
  • Max. Gewichtsbelastung: 130 kg

Solide Qualität von KETTLER
Das KETTLER Rudergerät KADETT ist ein mechanisch hochwertig ausgestattetes Rudergerät. Dies erkennt man bereits an der 12-stufigen Belastungsregelung, welche an den Hydraulikzylindern eingestellt wird. Aber auch das Antribessystem in Form der Auslegertechnik zeugt von Klasse. Die Aluminium-Laufschiene des Kettler KADETT gewährleistet in Verbindung mit dem hochwertig gelagerten, ergonomischen Rollensitz die optimalen Voraussetzungen für ein gleichmäßiges Training. Der Traininscopmuter des KADETT zeit Ihnen 5 verschiedene Funktionen auf seinem LCD-Display an. Mit dem mitgelieferten Ohrclip haben Sie Ihren Puls immer im Blick. Wenn Sie diesen dennoch mal aus dem Auge verlieren sollten, warnt Sie das Rudergerät rechtzeitig. Die gute Verarbeitung, die KETTLER auch bei diesem Produkt auszeichnet, sorgt für leise Abrollgeräusche beim Rudern – damit stören Sie weder die Nachbarn noch Ihre Familie beim Training. Die Fußstützen sind beim KADETT individuell auf die Beinlänge des Trainierenden einstellbar. Die wichtigesten Trainingsdaten wie Ruderschläge, Schlagfrequenz und Belastungspuls

Kettler Kadett Rudergerät mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Kettler Kadett Rudergerät

  1. Segnalibro
    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein paar kleine Nachteile, 6. Dezember 2016
    Rezension bezieht sich auf: Kettler Kadett Rudergerät (Ausrüstung)
    Ich habe meine Kadett-Ruderbank vor fast 20 Jahren gekauft und mit wechselnder Intensität, also phasenweise im Rythmus der sich ändernden Lebensumstände, benutzt. Seit ein paar Wochen sitze ich wieder mindestens jeden zweiten Tag drauf. Alle Funktionen sind wie am ersten Tag, das Ding ist ungemein haltbar und selbst die Batterien scheinen fast ewig zu halten – ich habe vielleicht zwei Mal neue eingesetzt. Man kann damit hervorragend trainieren, wenn man auf seine richtige Körperhaltung achtet. Rudertraining an sich ist gesund und dieses Gerät ermöglicht einem den vollen Nutzen dieses Trainings auszuschöpfen. Zusammengeklappt und hochkant aufgestellt, nimmt das Gerät sehr wenig Platz weg – viel weniger als etwa ein Stepper oder Heimfahrrad – aber das Training beginnt dann schon mit dem Aufstellen, und für das Wegräumen sollte man nach dem Training noch etwas Kraft übrig haben. Für zarte Frauen ist es jedenfalls besser, einen Platz zu haben, wo der Kadett sich ungestört breitmachen und nach dem Training aufgebaut stehenbleiben kann. Wer Kraft genug hat, kann mal nachschauen, ob nicht in der Ecke hinter irgendeiner Tür genug Platz ist zur Aufbewahrung, und muss dann noch ein wenig länger mit dem inneren Schweinehund ringen, wenn es ans Training geht.

    Ein paar weitere kleine Nachteile hat der Kadett jedoch, und sie seien hier kurz erwähnt.

    In den ersten Wochen fiel aus den Gelenken krümelweise der Festschmierstoff heraus. Leider war es nach dem ersten Mal zu spät, alte Zeitung drunter zu legen – die Graphitflecken sind bis heute im hellen Teppichboden sichtbar, wenn man weiß wo 😉

    Der Kadett ist nicht geräuschlos. Er ist auch nicht laut, aber empfindliche Mitbewohner können schon mal anfangen zu maulen, wenn man gern und lang im Wohnzimmer trainieren möchte.

    Das Öl in den Hydraulikzylindern ändert, wie auch andere Rezensenten bereits bemerkten, seine Viskosität mit der Temperatur. Man kann sich darauf einstellen. Im Moment rudere ich im Winter in einem ungeheizten Raum und muss mit einer kleinen Stufe anfangen, damit ich die Kolben überhaupt durch das steinharte Öl ziehen kann. Nach ein paar Minuten wird das Öl warm und dann flutscht es. Kurz Pause machen, Ventile verstellen, und weiter geht es mit etwas mehr Last. Natürlich geht es nur bis maximal Stufe 12. Wer Arme hat wie Schwarzenegger in seinen besten Zeiten, könnte das am Ende zu leicht finden. Der Normalverbraucher dürfte es ausreichend finden – Rudern ist kein reines Krafttraining, es geht um Dauerbelastung.

    Die serienmäßigen Fußschlaufen und Trittbretter sind zum barfuß Rudern etwas unkomfortabel. Ich habe mir aus zwei alten Hosengürteln aus Leder komfortablere Schlaufen gebastelt und aus den abgeschnittenen Stücken kleine Polster für die Fersen. Wenn Kettler das im Werk machte, gäbe es gleich einen Luxuszuschlag – mich hat es nix gekostet, denn dank Ruderbank hatte ich abgenommen und konnte die alten Gürtel eh nicht mehr gebrauchen 🙂

    Schließlich wünschte ich mir die Ruder ein Stückchen länger. Wer Rudern im Fernsehen sieht, kann erkennen, dass im Einer oder Doppelzweier die Rudergriffe vor der Brust sich kreuzen und nicht am Scheitel der Kreisbewegung noch weit auseinander liegen wie beim Kadett. Man muss deshalb mehr Haltekräfte mit den oberen Schultern aufbringen, um einen sauberen Bewegungsablauf hinzukriegen. Aber wer will, kann darin einen weiteren Trainingseffekt sehen.

    Alles in allem – wenn ich unbegrenzt Platz und Geld hätte, würde ich vielleicht ein weiteres Rudergerät anschaffen. Als Normalverdiener in einer Etagenwohnung ist man mit dem Kadett gut bedient. Gut, aber nicht ganz perfekt. Deshalb vier Sterne.

  2. Frank Fritsch
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Absolut empfehlenswert für Ruderer in der Winterpause., 7. November 2017
    Rezension bezieht sich auf: Kettler Kadett Rudergerät (Ausrüstung)
    Ich habe mich bewusst für ein Gerät entschieden, das die Ruderbewegung naturnah nachempfinden lässt. Dies ist bei diesem Gerät, meiner Meinung nach, sehr gut gelungen. Ich habe früher Leistungsrudern betrieben und empfinde dieses Gerät als sehr authentisch.
    Der Aufbau geht mit handwerklichem Geschick leicht von der Hand. Allerdings können die Kunststoffbuchsen, welche in die Ösen an den Ölzylindern gehören, nur durch einpressen mittels Schraubstock montiert werden. Hierfür fehlt der Hinweis in der Aufbauanleitung.
    Fazit: Aus meiner Sicht ein tolles Gerät, welches ich mir auf jeden Fall noch einmal anschaffen würde.
  3. Unknown Customer
    28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Perfekte Trainingsmaschine!, 13. September 2011
    Rezension bezieht sich auf: Kettler Kadett Rudergerät (Ausrüstung)
    Aufbau:
    Die Kettler Kadett wurde ungebaut geliefert, so dass ich ca. 1-1,5 Stunden lang mit dem Aufbau beschäftigt war. Dieser ist aber nicht sonderlich schwierig, die mitgelieferte Aufbauanleitung mitsammt Teileliste ist sehr gut bebildert und erklärt jeden Schritt. Das mitgelieferte Werkzeug kann durchweg genutzt werden, so dass der eigene Werkzeugkoffer nicht benötigt wird. Die gesamte Verarbeitung der Rudermaschine ist sehr ansprechend, da sehr robust und hochwertig. Den einzigen Nachteil, denn ich gefunden habe ist, dass man das Batteriefach für den Trainingscomputer aufschrauben muss, um ihn mit Batterien zu bestücken. Aber in Anbetracht dessen, dass man die Batterien höchstens alle halbe Jahre wechseln muss, ist dies ein hinnehmbares Hindernis. 4/5 Sterne

    Start:
    Ist das Rudergerät fertig montiert, kann es im Grunde gleich mit dem Training los gehen. Im Vorfeld sollte man die ausziehbare Fussstütze noch auf seine Körperlänge einstellen, hierfür gibt es eine Feststellschraube an der Unterseite. Die Füße kann man in den zugehörigen Halterungen festzurren, was für gleichmäßige Ruderbewegungen auch unbedingt zu empfehlen ist! An den Hydraulikzylindern lässt sich der Ruderwiederstand in 12 Stufen einstellen. So dass man im Grunde nach Anschluss, des mitgelieferten Pulsmessers den Trainingscomputer starten kann. Dies kann über den entsprechenden Einschaltknopf oder über den Sitz funktionieren, sobald die Sitzschale nach vorne rollt. 5/5 Sterne

    Training:
    Hierfür liefert die Bedienungsanleitung verschiedene Trainingsoptionen, ebenso mehrere Schaubilder, wie man als “Ruderneuling” richtig rudert und auch seinen Oberkörper dabei richtig bewegt bzw. trainiert. Der Bordcomputer ermittelt dabei verschiedene Werte und zeigt sie dem Trainierenden direkt an: Puls, Schlagfrequenz, Strecke, Zeit, verbrauchte Kalorien, Anschläge, etc. Ich persönlich habe für den Anfang, 3 x 10 Minuten täglich trainiert, dazwischen konnte man das Training, per Knopfdruck für 60 Sekunden unterbrechen. Je nach körperlicher Konsistenz oder auch Wiederstandseinstellung lassen sich damit doch schon beeindruckende Ergebnisse erzielen. Was ich allerdings nachteilig fand, ist der Umstand, dass Trainingsergebnisse im Bordcomputer nicht gespeichert werden. Eine etwas steinzeitliche Methode bietet hier das mitgelieferte Begleitheft, wo man seine Trainingswerte manuell aufschreiben kann/darf. Dies ist gewiss auch eine Möglichkeit, aber eigentlich nicht mehr ganz zeitgemäß.
    Was das Verhalten der Kettler Kadett während des Trainings betrifft, bin ich damit voll und ganz zufrieden. Die Rudermaschine steht schön stabil, der Sitzschlitten gleitet problemlos und recht geräuscharm in seinen Schienen. Selbst wenn man seine Ruderanschläge intensiviert, macht die Kettler keine Probleme und die Gefahr, dass die Maschine u. U. kippt oder sich vom Fleck bewegt, ist zumindestens bei einem Menschen mit mehr als 60 kg Körpergewicht nicht gegeben. Allerdings sollte man nach dem Training die Finger von den Hydraulikzylindern lassen, diese werden ja nach Intensität recht warm. 4,5/5 Sterne.

    Nach dem Training:
    Lassen sich die Ruderarme leicht zusammenklappen und mit Klettbändern fixieren, so dass die Maschine nur wenig Platz braucht (Stellfläche Ruderarme eingeklappt (L/B): ca. 120 x 60 cm – ausgeklappt: ca. 120 x 170 cm). 5/5 Sterne.

    Fazit:
    Die Kettler Kadett nutze ich nun schon seit einiger Zeit regelmäßig und ich bin damit zufrieden, wie am ersten Tag. Verschleißerscheinungen, wie bspw. quietschende Lager habe ich bis heute nicht feststellen können. Die Verarbeitungsqualität ist daher absolut überzeugend. Über den Preis lässt sich sicherlich streiten, aber wer ein gutes Trainingsgerät sucht und dies vor allem auch regelmäßig nutzen möchte, der hat hier sein Geld gut investiert. Das regelmäßige Training ist für die Rudermaschine mühelos und egal bei welcher Intensität, macht sie das, was sie soll: Den Ruderer quälen… ;o) – 4,5 Sterne.

Comments are closed.